Vollbild

In meiner Umgebung

Neues Brauhaus für Erlangen: Weller zieht in Thalermühle

Fürther Immobilienentwickler hatte das Gebäude von Stadtwerken erworben

ERLANGEN - Mit der Unterzeichnung eines Pachtvertrags für die Thalermühle hat die Brauereigenossenschaft Weller eG die Weichen für den Bau ihres seit vier Jahren geplanten Bürger-Brauhauses gestellt.


Die Thalermühle in Erlangen. © Anestis Aslanidis

Im Beisein von Oberbürgermeister Florian Janik – er ist selbst Genossenschaftsmitglied – setzten der Vorstandsvorsitzende der Genossenschaft Braumeister Dr.-Ing. Martin Nagel und sein Stellvertreter Achim von Flatow ihre Unterschriften ebenso unter den Vertrag wie der Aufsichtsratsvorsitzende Thomas Schöck und seine Aufsichtratskollegen Klaus Dieter Sahrmann sowie Hans Kurt Weller. Letzterer ist der Namensgeber der Brauereigenossenschaft, mit der die gleichnamige und 1911 eingestellte Brauerei wiederbelebt werden soll.

Die Genossenschaftsversammlung im Redoutensaal muss die Vertragsunterzeichnung noch absegnen. Seit vier Jahren wurde bereits an einem Bürger-Brauhaus geplant.

Vertragspartner ist ein Fürther Immobilienentwickler, der die Thalermühle von den Erlanger Stadtwerken erworben hatte. Diese betreiben in dem dort immer noch ein Wasserkraftwerk.

In anderen Gebäudeteilen auf dem Areal sind Künstler-Ateliers und Büros untergebracht. Vor einigen Wochen fanden dort zudem Aufführungen des Figurentheater-Festivals statt. 

pm

Zur Normalansicht

Seite drucken