Vollbild

In meiner Umgebung

Biertempel und Gastro-Juwel: "Humbser und Freunde" hat eröffnet

Das Jugendstilbrauhaus in der Fürther Südstadt wurde aufwendig saniert

FÜRTH - Fürth kann mit einem neuen Gastronomie-Juwel aufwarten: Im Oktober hat das "Humbser und Freunde" im Jugendstil-Sudhaus an der Schwabacher Straße Eröffnung gefeiert - und die geladenen Gäste beeindruckt.


Die einhellige Meinung der staunenden Gäste: Einen Ort wie diesen findet man in der Region kein zweites Mal, er hat das Potenzial, Leute von weither anzuziehen. Platz nehmen können die Gäste dort beispielsweise unter den Sudkesseln der früheren Brauerei. In den vergangenen Monaten wurde das Gebäude aufwendig saniert und umgebaut.

Foto: THOMAS SCHERER Abrechnung: Pauschale.Motiv: Humbser and friends; Brauhaus; © Thomas Scherer

Das Fassbier fließt aus zwölf Zapfhähnen, acht davon sind fest belegt: unter anderem mit Grüner, Schanzenbräu, Pyraser und dem neuen Humbser. Dazu kommen vier Hähne für wechselnde Biersorten. Die Küche wird als fränkisch-modern angekündigt.

Im regulären Betrieb hat die Gaststätte ab 17.30 Uhr, an den Wochenenden schon ab 11.30 Uhr geöffnet. Montag und Dienstag bleiben vorerst Ruhetage. Im dazugehörigen Pförtnerhäuschen, das das Boeheim-Team unterverpachtet, ist bereits seit ein paar Monaten Leben zurückgekehrt: Hier findet man das Café Portier.((Platzhalter) 

Zur Normalansicht

Seite drucken